Ihr Unternehmen bietet Zertifizierungen an oder Sie vergeben ein Siegel für gute Arbeitgeber? Dann sind Sie hier richtig! Mit vielen Anbietern sind wir bereits in engem Kontakt und gerne suchen wir auch den Austausch mit Ihnen.  Wir freuen uns, wenn Sie unsere Initiative für mehr Transparenz im Markt der Arbeitgeberrankings unterstützen.

1. Mitglied der Initiative werden

Um mehr Transparenz im Markt der Arbeitgeberranking zu gewährleisten, können alle Anbieter von Auszeichnungen und Zertifizierungen kostenlos Mitglied der Initiative werden und mit einer Zertifizierung in unsere Datenbank aufgenommen werden.

3 Schritte bis zum Mitgliedsstatus:

  1. Schicken Sie uns Informationen zu Ihrer Zertifizierung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff „Mitglied werden“.
  2. Sie erhalten einen Fragebogen von uns, den Sie wahrheitsgemäß ausfüllen und an uns zurückschicken. Die Redaktion prüft alle Angaben zur Zertifizierung sorgsam.
  3. Nach der Prüfung erhalten Sie von uns das Zert-O-Mat Logo zur Verwendung.

Die Aufnahme einer Zertifizierung ist für Mitglieder kostenlos. Sofern Sie die Aufnahme zusätzlicher Zertifizierungen/Programme/Siegel in die Datenbank wünschen, kontaktieren Sie bitte Simon Holt.

2. Download PDF Premium-Profil

Hier finden Sie Informationen zu unserem Premium-Profil. Hier geht es zum PDF-Download.

3. FAQs für Anbieter

1. Wie kam es zu der Idee des Zert-O-Mat?
In Beratungsprojekten der Strategieberatung HEITZIG & HEITZIG Partnergesellschaft haben wir gelernt, dass Kunden wiederholt nach Rat zum Thema Arbeitgeberrankings fragen. Offensichtlich haben Konzerne wie auch Mittelständler immer wieder Probleme sich dem Thema zu nähern. Dies hat natürlich auch mit den im Unternehmen bereits vorhandenen Erfahrungen sowie mit Vorurteilsstrukturen, etc. zu tun. Darum begannen wir Anfang 2014 mit einer Reihe von Gesprächen, um zu verstehen, welches die entscheidungskritischen Merkmale bei der Suche nach dem richtigen Anbieter sind (Was sind die wichtigen Fragen aus Unternehmenssicht?).
Parallel begannen Gespräche mit Anbietern von Rankings (Wie kompetitiv ist das Umfeld? Ist Transparenz im Markt gewünscht?). Das Feedback war auf beiden Seiten sehr positiv. Unternehmen wünschen sich eine neutrale, einfache Informationsquelle und die Anbieter zeigen sich sehr dankbar für eine Initiative der Transparenz.

Es wurde der Entschluss gefasst, eine Dienstleistung zu formen. Der 3H Value Verlag erarbeitet publizistische Konzepte und betreibt redaktionelles Content-Management für seine Kunden. Der Verlag ist eine Unit der 3H Value GmbH und Teil der Unternehmensgruppe HEITZIG & HEITZIG. Der Fragenkatalog wurde entwickelt und in 13 Themenkomplexe gegliedert. Die Redaktion startete die Recherchearbeiten und die Onlineplattform wurde geschaffen.

Seit Juli 2014 ist mit Dirk Schuran ein erfahrener Medienmann mit entscheidenden Kontakten in die Branche am Steuer des Zert-O-Mat. Dirk Schuran arbeitet zuvor u.a. für die Financial Times Deutschland und die WELT-Gruppe. Das Produkt wurde seitdem nochmals überarbeitet und ist seit Mitte August verfügbar. Wir werden den Zert-O-Mat vertrieblich und inhaltlich weiter entwickeln und freuen uns stets über Kooperationen und Feedback.

2. Unser Siegel / Unsere Zertifizierung steht nicht im Anbieter-Verzeichnis. Was kostet es dort zu erscheinen?
Wir nehmen Sie gerne kostenlos in unser Anbieter-Verzeichnis und den Zert-O-Mat auf. Voraussetzung ist allerdings, dass der Redaktion ausreichende Daten über Ihre Dienstleistung vorliegen. Sie werden so für 12 Monate Mitglied der "Initiative für mehr Transparenz im Markt der Arbeitgeberrankings". Sie erreichen die Redaktion unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir freuen uns, wenn Sie das Projekt finanziell unterstützen, z.B. über ein Premium-Profil. Sofern Sie die Aufnahme von mehr als einer Zertifizierung/Programme/Siegel in die Datenbank wünschen, kontaktieren Sie bitte Simon Holt.

3. Was kostet ein Premium-Profil?
Premium-Profile geben einen detaillierten Einblick in Ihre Arbeit. Sie können Links, Kontaktdaten, etc. bereitstellen und sich so gegenüber Kunden vorstellen, die nach dem passenden Anbieter suchen. Premium-Profile werden gekennzeichnet und mit Ihrem Logo versehen. Weiter können Anbieter mit Premium-Profil die Kontaktdaten von potentiellen Kunden erhalten, sofern der Kunde dies legitimiert (Lead-Radar). Zusätzlich ermöglicht Ihnen die Buchung eines Premium-Profils das Hinzufügen weiterer Zertifizierungen/Programme/Siegel. Alle Informationen zum Premium-Profil finden Sie übersichtlich in einem PDF. Hier geht es zum PDF-Download.

4. Verbessert ein Premium-Profil das Ranking bzw. die Empfehlung des Zert-O-Mat?
Die Zert-O-Mat Datenbank wird von einem Redaktionsteam gepflegt. Jeder Anbieter kann uns relevante Informationen zu seiner Zertifizierung (z.B. bei Produktänderungen) zukommen lassen. Die Bewertung und Einordnung erfolgt aber ausschließlich durch die Redaktion. Die Vorschläge passender Anbieter (Ergebnisse) ergeben sich nur durch die vom Nutzer selbst erstellten Vorgaben und deren Gewichtung - nicht durch die Redaktion.
Der Zert-O-Mat bietet Anbietern keine Möglichkeit, die in der Datenbank hinterlegten Angaben einzusehen oder zu editieren. Das Redaktionsteam recherchiert und prüft alle Angaben der Anbieter sorgsam und unabhängig.
Nur so können wir als "Initiative für mehr Transparenz im Markt der Arbeitgeberrankings" glaubhaft antreten und nur so können Sie als Anbieter glaubhaft präsentiert werden.

5. Ich bin weder ein Anbieter von Zertifizierungen, noch habe ich selbst Interesse an einer Zertifizierung. Wie kann ich die Initiative trotzdem unterstützen? Natürlich richten wir uns mit unserem Angebot vorrangig an Unternehmen mit Zertifizierungsinteresse. Doch wir freuen uns auch auf den Dialog mit Agenturen, Beratern,  Zertifizierern und interessierten Privatpersonen. Wer gute Ideen für mehr Transparenz im Markt der Arbeitgeberrankings hat ist immer willkommen. Zugang zum Zert-O-Mat erhalten allerdings nur Unternehmen mit Zertifizierungsinteresse.